Konzept

Der onewayspeaker ist ein Breitbandlautsprecher höchster Qualität ohne Frequenzweiche welcher klanglich alle Vorteile des Einwege-Lautsprecher-Prinzips mitbringt ohne dessen Nachteile aufzuweisen. Damit nähert man sich theoretisch wie praktisch der perfekten Punktschallquelle. Sie dürfen daher ein sehr zufriedenstellendes klangliches Erlebnis erwarten. Stellen Sie an den onewayspeaker ruhig ihre höchsten Ansprüche bezüglich einer Klangqualität bei einem Schalldruck für kleine und mittlere Hörräume bis ca. 90-100db in einem Meter Abstand, je nach Musikmaterial.

Eine optimierte, breite Schallabstrahlung im Hochtonbereich und eine gut bedämpfte und stabile Lautsprechermembran sind bedeutend für guten Klang. Der Hochtonbereich bündelt nicht, was keineswegs üblich ist für Breitbandlautsprecher.  Das Impulsverhalten ist außergewöhnlich gut bei gleichzeitig hervorragender Tieftonwiedergabe. Die Vorteile des Breitbandprinzips werden Sie begeistern - sie erhalten authentische Räumlichkeit und Klangfarben!

Der onewayspeaker besitzt einen linearen Phasenfrequenzgang. Die Phase stellt das zeitliche Eintreffen der Frequenzen am Ohr dar, der ebenso lineare Frequenzgang gewährleistet, daß alle Töne gleich laut sind. Eine lineare Phasenwiedergabe ist in der Welt der Lautsprecher eine Seltenheit die sie oftmals selbst für Geld und gute Worte kaum finden können! Erst diese Wiedergabeeigenschaft ermöglicht die realistische Übertragung von Einschwingvorgängen anhand derer das Gehör die Klangfarben verschiedener Instrumente und Stimmen wahrnimmt.

Erreicht wird diese korrekte Klangwiedergabe durch den Einsatz eines digitalen Equalizers (linearer Entzerrer) der bei einem minimalphasigen Lautsprecher wie dem onewayspeaker gleichzeitig Amplitude und Phase korrigiert. Dies wird möglich weil im wichtigen Hörbereich von etwa 100 Hertz bis 5 Khz - dem Bereich in dem das menschliche Gehör Phasenunterschiede wahrnehmen kann - die Wiedergabe bruchlos nur durch einen Breitbandlautsprecher erfolgt, ohne Frequenzweiche und räumliche Aufteilung auf mehrere Wege wie bei Mehrwegesystemen sonst üblich.

Weil der onewayspeaker eine Punktschallquelle darstellt können Sie auch im Nahfeld Musik hören, wie z.B. am Schreibtisch und in kleinen Hörräumen mit sehr geringem Hörabstand.

Der onewayspeaker ist in seiner jetzigen optischen Form kein Designgag. Genau diese Bauform hat eine ganze Reihe von Vorteilen die ich Ihnen gerne bei einem Hörtermin bei Ihnen Zuhause erläutere. Lassen Sie sich vom onewayspeaker bei einer persönlichen Vorführung in Ihren eigenen vier Wänden überzeugen!

Ich verbürge mich für ein überzeugendes Klangerlebnis

Dragan Pavlovic


 

Erläuterungen zum Text:

Breitbandlautsprecher -

der Einwegelautsprecher ist ein Lautsprecher bei dem alle Töne mit nur einer Lautsprechermembran wiedergegeben werden, anders als etwa bei Zwei- oder Dreiwegelautsprechern. Unterstützt wird der onewayspeaker durch eine Passivmembran - eine Bassverstärkung ähnlich dem Baßreflexprinzip - auf der Rückseite des Gehäuses. Die Passivmembran  entlastet den Hauptlautsprecher im Baß unter 50 Hertz, da die Passivmembran tief abgestimmt wurde.


Schalldruck -

Die erreichbare Lautstärke mit einem Paar onewayspeaker ist ausreichend für die meisten Hörbedürfnisse. Weit mehr als gehobene Zimmerlautstärke können Sie damit erreichen (90 bis 100 db, je nach Musikmaterial). Die meisten natürlichen Instrumente können ausreichend laut durch ein Paar 20cm-Lautsprecher wiedergegeben werden. Ein fahrendes Moped hat etwa einen Schalldruck von 70db. Ein dicht vorbeifahrender LKW hat etwa 90 db Lautstärke.


Schallabstrahlung -

Eine gleichmässig breite Schallabstrahlung - vor allem im Hochtonbereich - ist eine Grundvoraussetzung für einen natürlichen Klang. Da auch vom Gehör die von den Wänden, Decke und Boden reflektierten Schallwellen wahrgenommen werden. Sind diese Schallanteile in ihrer Zusammensetzung ausgewogen, fördert es die Natürlichkeit des Klangbilds.

Räumlichkeit -

Die gute räumliche Darstellung der Wiedergabe ist - entsprechende Aufnahmen vorausgesetzt - eine Domäne von Breitbandlautsprechern. Allein schon die Aufteilung und räumliche Trennung der Frequenzen wie bei Zweiwege- oder gar Dreiwege- Lautsprechern auf mehrere Wege verhindert die zeitrichtige Wiedergabe der Frequenzen unter Raumwinkeln (und in aller Regel verhindert es auch einen ausgewogenen Frequenzgang, z.B. bei der vertikalen Schallabstrahlung, diese Messungen werden nie veröffentlicht). Zusätzlich erschweren Frequenzweichen die korrekte Darstellung des Musikgeschehens da sie Phasenfehler hinzufügen. Der onewayspeaker hat keine Frequenzweiche im Signalweg. 


Klangfarben -

Gibt ein Lautsprecher wie der onewayspeaker die Frequenzen zwischen ca. 100 und fünf Kiloherz weitgehend frequenzgang- und phasenlinear wieder, ist mit natürlichen Klangfarben in der Wiedergabe zu rechnen. Allerdings nur unter der Voraussetzung dass auch alle sonstigen Parameter des Lautsprechers stimmen (Belastbarkeit, Dämpfung und Stabilität der Membran, Schallabstrahlung, Klirr, Impulsverhalten). Der onewayspeaker erreicht durch sein technisches Gesamtkonzept die selten zu hörende, volle Klangfarbenvielfalt die das Audio-Geschehen bietet. Nicht zuletzt wurde der onewayspeaker genau deswegen gebaut, weil beim Kriterium "Klangfarben" die meisten Lautsprecher den Hörer unbefriedigt zurücklassen.

Wenn Sie zwischen Fernsehsendern umschalten oder verschiedene CDs/Klangquellen hören sollte die unterschiedliche Abmischung die im Tonstudio erfolgte, hörbar sein. Mit dem onewayspeaker können Sie genau das mit einer völlig überzeugenden Mühelosigkeit hören! Es gibt kein "monotonisieren" zwischen Klangquellen. Auch der typische "Sound" des Lautsprechers der sich über die Klangquellen legt ist mit dem onewayspeaker "verschwunden".

 

Digitaler Equalizer -

Die Optimierung des Frequenzgangs mittels eines linearen Entzerrers ermöglicht bei einem minimalphasigen System wie einem Breitbandlautsprecher, dem onewayspeaker, auch eine lineare Phasenwiedergabe. Sie können problemlos den Baß als auch den Hochtonbereich nach Geschmack regeln. Eine wandnahe Aufstellung, bzw. ein im Hochtonbereich über- oder unterdämpfter Hörraum können so ausgeglichen werden. Mit dem Equalizer werden Sie über die Zeit viel Hörerfahrung sammeln. Ein "spielen" am Frequenzgang im Sinne eines "Mißbrauchs" bestraft der onewayspeaker dramatisch - schon nach einigem Hören werden Sie zur Original-Einstellung zurückfinden, denn der Klang "rastet" nur ein, wenn die in den Hörraum abgestrahlte Energie über alle Frequenzen ausgewogen ist. Freilich gibt es manchmal Aufnahmen die schlecht abgemischt wurden, ein Equalizer kann hier abhilfe schaffen. Oder aber Ihr Hörraum weist einzelne Tieftonresonanzen auf. In diesem Falle kann die Einmessung vor Ort diese Resonanzüberhöhungen in ihrem Effekt mildern.

 

Punktschallquelle -

Das theoretische Ideal - dass der Klang "aus einem Punkt" kommt - wird durch den onewayspeaker erreicht. Sie können den Klang Ihrer Lautsprecher übrigens mithilfe hochwertiger Kopfhörer überprüfen. In Kopfhörern arbeiten in aller Regel optimierte Breitbandsysteme und das nicht ohne Grund. Die meisten Lautsprecher kommen nicht an den hochwertigen Klang eines guten Kopfhörers heran. Der onewayspeaker lässt allerdings viele Kopfhörer - selbst hochwertige - klanglich ziemlich blaß aussehen.